In diesem Artikel geht es darum, welche Hersteller ein Heimkinosystem kabellos anbieten und welche Vor – und welche Nachteile dieser Luxus mit sich bringt und welches Heimkinosystem kabellos im Test überzeugen kann.

Welche Hersteller ein Heimkinosystem kabellos (wireless) anbieten

Mittlerweile gibt es zahlreiche Hersteller die auf den Wireless Zug aufgesprungen sind. Canton, Philipps, JBL, Sony oder LG bieten zahlreiche kabellose Heimkinosysteme an. Generell wichtig bei solchen kabellosen Heimkinosystemen ist, das andere Funknetze wie z.Bsp. bei WLAN nicht gestört werden, um sich mit anderen Geräten nicht in die Quere zu kommen. Beispielsweise sollte der Transponder zwischen verschiedenen Frequenzen schalten können, um im bestehenden Funknetz keine Verwirrung zu stiften. Voraussetzung für den Betrieb eines solchen kabellosen Systems ist aber immer auch eine Steckdose, um dem Funkempfänger Saft zu geben. Vom Funkempfänger wird dann ein Kabel an die Boxen weiter verlegt.

LG BH7530TWB 3D Blu-Ray 5.1 Heimkinosystem mit Wireless Lautsprecher

LG bietet mit dem LG BH7530TWB 3D Blu-Ray 5.1 Heimkinosystem ein System mit kabellosen (Wireless) Rücklautsprechern an. Das System ist auf aktuellem Standard und der Blu Ray Player des Heimkinosystem kabellos spielt neben 3D Filmen auch alle anderen denkbaren Formate ab. Neben einem USB Anschluss an der Vorder- und Rückseite (Für Festplatten usw.) ist auch Bluetooth und W-LAN integriert. Die zahlreichen positiven Kundenrezensionen sprechen für dieses kompakte tolle kabellose Heimkinosystem.

Samsung HT-H5550W 5.1 3D Blu-ray-Heimkinosystem mit kabellosen Rücklautsprechern

Endlich gibt es einen Nachfolger der überaus erfolgreichen und hoch gelobten Samsung HT-F5550 Heimkinoanlage. Samsung hat sich wohl die Kundenmeinungen zu Herzen genommen und dem Nachfolger, der HT-H5550W, kabellose Rücklautsprecher spendiert. Obendrauf, sozusagen als Sahnebonbon gibt es WLAN, Wifi und NearFieldCommunication. Das neue System überzeugt, wie sein Vorgänger, im Einsteiger Heimkinobereich und lässt an sich in diesem Preisegment keine Wünsche offen. Der noch etwas erhöhte Anfangspreis von 599 Euro dürfte sich gegen Ende des Jahres, Anfang 2015, wahrscheinlich auf unter 400 Euro einpendeln um somit ein durchaus erschwingliches Heimkino Vergnügen zu bereiten.

Gibt es noch andere Lautsprecher, die im Heimkino kabellos (wireless) benutzt werden können

Wie oben schon herauszulesen ist, sind es meist die Rücklautsprecher, die kabellos betrieben werden können. An den Frontlautsprechern macht es eigentlich weniger Sinn für den Heimgebrauch kabellose Lautsprecher anzubieten, da diese meist nur 1,5 oder maximal 2,5 vom AV-Receiver entfernst stehen. Zusätzlich zu den Rücklautsprechern lässt sich noch ein Subwoofer kabellos betreiben, welchen wir weiter unten etwas genauer unter die Lupe nehmen wollen.

  • Kabellose Rücklautsprecher (Rearboxen)

Wie schon oben erwähnt, sind es meist die Rücklautsprecher, die kabellos betrieben werden sollen. Canton bietet mit dem Canton your_Duo zwei wireless aktiv Lautsprecher an, die für diese Zwecke in Frage kommen können. Aber auch Philipps hat ein Wireless Modul entwickelt, welches speziell für die Philips Heimkinosysteme gedacht worden ist.

  • Kabelloser Subwoofer

Je nachdem, wie das Heimkinosystem aufgestellt werden soll, kann es durch den benötigten Platz und die Bauweise des Wohnzimmers vorkommen, dass der Subwoofer in der hinteren Ecke des Raumes oder eben weit ab vom AV-Receiver steht. Wer dann kein kilometerlanges Kabel verlegen möchte oder auch nicht kann, sucht meist nach einer kabellosen Lösung für den Subwoofer. JBL bietet z.Bsp. mit dem ES 250 P einen aktiven Subwoofer mit Funktechnik an, der mit EUR 532,99 zwar nicht gerade günstig daher kommt, aber keine Wünsche offen lässt. Er bietet genügend Druck (400 Watt RMS) und ist dank Funkmodul kabellos in jedem Wohnzimmer integrierbar.

Welche Vor- und Nachteile bietet ein kabelloses Heimkinosystem?

Nun ein großer Vorteil eines solchen kabellosen Soundsystems sind wohl die nicht vorhandenen Kabel. 🙂 Man muss sich keine Gedanken mehr darum machen, wie man die Kabel der einzelnen Boxen so verlegt, dass sie am wenigsten sichtbar sind. Benötigt werden nur genügend Steckdosen und die geeigneten Heimkinokomponenten, die eine solche Technik unterstützen. Wirklichen Sinn macht dieses kabellose Heimkinosystem auch nur bei den hinteren Boxen und dem Subwoofer.

Was ist der Nachteil am kabellosen 5.1 Soundsystem?

Kabellose Systeme sind in der Praxis evtl. störanfälliger für elektromagnetische Wellen, z.Bsp. wenn sich ein Mobiltelefon oder ähnliches in der Nähe befindet. Vielfach haben die Anwender auch Angst vor Zeitverzögerung bei der Übertragung des Signals, was aber in der Praxis normalerweise nicht vorkommt. Bisher gibt es nur eine Handvoll Hersteller, die 5.1 Soundsysteme kabellos anbieten und die sind teilweise sogar teurer, als die kabelgebundene Variante. Wie oben schon erwähnt unterstützen nach unserer Recherche bisher nur eine handvoll Hersteller diese Technik (Teufel, Samsung, Sony, Canton, Philips und JBL).

Fazit zum kabellosen Heimkinosystem

Der Luxus der nicht vorhandenen Kabel lässt sich nicht leugnen. Trotz alledem wird natürlich immer eine Steckdose von Nöten sein, um dem Funkempfänger Saft zu geben. Es gibt zwar mittlerweile auch die drahtlose Energieübertragung, aber bis sich diese Technik dann zusammen mit kabellosen Heimkinosystemen in Verbindung gesetzt und auf dem Markt etabliert hat, wird wohl noch etwas Zeit vergehen. Interessant ist diese Lösung sicher, da ellenlange Kabel zu den hinteren Boxen dann der Vergangenheit angehören werden. Keine Gedanken mehr über Kabel mitten durchs Wohnzimmer, sondern einfach nur aufstellen, einstecken und freuen das ist wohl der Traum eines jeden Heimkinobesitzers.

Share →