Wir werden die Grundkomponenten eines Heimkino-System in diesem Artikel besprechen. Lese weiter, um zu verstehen, wie diese Grundkomponenten das beste Kinoerlebnis für dich zu Hause schaffen können.

Das brauchst du für guten Sound in den eigenen vier Wänden

Folgende Grundkomponenten sollten in jedem Heimkino System vorhanden sein:

  • 5.1 Boxensystem (5 Lautsprecher und ein Subwoofer)
  • Blu-Ray oder DVD Player
  • AV-Receiver
  • Ein großes Wiedergabe Gerät wie z.Bsp. ein 30 Zoll Fernseher oder ein Kino Beamer
  • Ein gemütliches Sofa
  • Popcorn
  • Tolle Filme

Für guten Sound in den eigenen vier Wänden ist vor allem der Raum an sich maßgeblich. Durch eigene Erfahrung konnten wir immer wieder feststellen, dass Heimkinosysteme in rechteckigen Räumen besser klingen als in Quadratischen Räumen. Ist der Raum zu klein, kann sich auch die beste Heimkino Anlage nicht entfalten. Dies sollte auf jeden Fall berücksichtigt werden.

Des weiteren sind natürlich 5 Boxen plus ein Subwoofer für den Genuss von Kino Sound erforderlich. Die zwei Lautsprecher vorne sind für Musik und der Center Lautsprecher in der Mitte des Raumes, sind für Effekte und Sprache zuständig.

Die Boxen hinter dem Hörer geben Effekte wieder wie z.Bsp. einen Hubschrauber der von Rechts nach Links fliegt oder eine Eisenbahn, Schüsse und ähnliches. Der Subwoofer ist für die Tiefen Töne im Bereich von der Frequenzen von 80 und 100 Hz zuständig. Diese Töne sind für das menschliche Gehör schwer lokalisierbar und deshalb kann der Subwoofer auch irgendwo im Raum aufgestellt werden. Perfekt ist natürlich eine Position vor dem Hörer, damit die Schallwellen direkt das menschliche Ohr treffen.

Und es kommt doch auf die Größe an…

Wer einmal im Kino war, ist natürlich begeistert von der Größe der Leinwand. Zum Glück wird die Technik immer besser und billiger, so dass große LCD Full HD Fernseher mittlerweile für Otto Normal Verbraucher erschwinglich werden.

Und deshalb kommt es doch auf die Größe an, denn großes Bild ist im Heimkino natürlich besser. Allerdings sollte dafür auch der Raum groß genug sein, denn je größer der TV, desto weiter sollte man davon weg sitzen, um die Pracht der hochaufgelösten Bilder genießen zu können.

Viele Menschen denken dabei auch über einen Beamer nach. Natürlich kommt der Beamer dem Kinoerlebnis am nächsten. Aber hier sollte beachtet werden, dass ein Beamer nicht immer Alltagstauglich ist. Gerade Beamer mit Lampe sind teuer in der Unterhaltung und für den Beamer muss natürlich Platz geschaffen werden, um voll zur Geltung zu kommen.

Wenn du dich fragst, warum und wann du einen Beamer kaufen solltest, lies dir diesen Artikel durch.

Der AV-Receiver, die Schaltzentrale

Ein 5.1 oder 7.1 AV-Receiver ist sozusagen die Schaltzentrale. An ihn werden alle Heimkinokomponenten angeschlossen. Egal ob PS3, Xbox oder BluRay Player. Der AV-Receiver verfügt normalerweise, auch bei Einsteiger AV-Receivern, über genügend Anschlussmöglichkeiten.

Über ein On-Screen Menü lassen sich über das TV-Gerät oder den Beamer alle nötigen Einstellungen vornehmen. Dabei ist egal ob Profi oder Einsteiger Gerät, die Grundfunktionen sind meist gleich, nur die Leistung und die Anschlussmöglichkeiten sind mehr und umfangreicher bei teureren Geräten.

Was ein AV-Receiver können muss, kannst du ihn diesem Artikel nachlesen.

Das Abspielgerät – BluRay oder doch die Spielkonsole

Egal ob aktuelle Spielkonsole oder BluRay Player. In jedem Fall sollte ein Abspielgerät vorhanden sein um Filme zu genießen. Seit dem Siegeszug von BluRay Playern haben auch die Spielkonsolen auf dieses Format gesetzt und können als Abspielgerät genutzt werden. Falls du über eine PS3, PS4 oder Xbox verfügst, brauchst du dir keinen extra Player zu kaufen.

Aktuelle Einsteiger BluRay Player findest du in diesem Artikel.

 

Share →