Nichts ist vergleichbar mit der Bildqualität und der Bildgröße eines Beamers. Eine Vielzahl von Beamern sind mittlerweile auf dem Markt, so dass du viele gute Möglichkeiten hast, hier den Einstieg ins Heimkino zu realisieren.

Ein Beamer kaufen für das ultimative Heimkino-ErlebnisEinen guten Beamer kaufen ist nicht schwer

Für ein spektakuläres Heimkino-Erlebnis brauchst du einfach einen Beamer und eine Leinwand. Heutige Beamer verwenden verschiedene Arten von Technologien, einschließlich modernster Flüssigkristall-Display (LCD) und Digital Light Processing (DLP)-Methoden, und jede Art hat ihre Vor-und Nachteile.

Die meisten Projektoren sind kompakt und einfach zu montieren, mit Ersatz einer Glühbirne für alle tausend bis zweitausend Stunden. Für eine maximale Wirkung, werden Beamer am besten in einem abgedunkelten Raum genutzt, eben wie im Kino.

Die üblichen Probleme, die für Video-Geräte gelten, gelten eben auch wenn du einen Beamer kaufen möchtest: Dinge wie Auflösung, Helligkeit, Kontrast, Pixel-Verhältnis, Farbe, Anzahl der Eingänge für externe Geräte, Seitenverhältnis und Baugröße sind wichtig. Und natürlich zählt auch der Preis. Um also einen Beamer zu kaufen solltest du dir folgende Fragen stellen.

Hat dein Raum überhaupt die Möglichkeiten für einen Beamer?

Diese Frage gilt es zu beantworten, denn einen Beamer kauft man sich eben wegen dem schönen großen Bild. Wenn du genug Platz in deinem Wohnzimmer für Leinwand und Bildabstand hast, steht dem Heimkinovergnügen eigentlich nichts mehr im Weg.

Welche Faktoren beim Beamer kaufen wichtig sind

Die folgenden drei Faktoren sind am wichtigsten wenn du einen Beamer kaufen möchtest. Diese Dinge sind eben auch, wie bei einem TV-Flachbildschirm, elementar und von größter Bedeutung.

Was sind ANSI Lumen

Das als ANSI (American National Standards Institute) Lumen bekannte Rating ist ein guter Richtwert für die Helligkeit des Beamers. Wenn das Modell ein Rating von 500 – 1.000 oder mehr hat, ist das für abgedunkelte Räume mehr als ausreichend. Beachte bitte, dass die Größe des Bildschirms und der Abstand zur Leinwand einen Einfluss auf die Helligkeit aufweist.

Das Kontrasverhältnis

Das Kontrastverhältnis ist ein weiterer wichtiger Faktor, den es zu beachten gilt. Das Kontrastverhältnis arbeitet in Verbindung mit Helligkeit um ein starkes Bild zu liefern. Mit einem hohen Kontrastverhältnis, werden die Zuschauer Bilder mit hellem Weiß und einem tiefen Schwarz bekommen. Dezente Kontrastverhältnisse beginnen bei 1500:1 und können sehr weit nach oben gehen. 2.000:1 ist ideal fürs Heimkino.

Die Pixeldichte

Die Pixeldichte ist auch entscheidend für die Qualität deines Beamers. Generell entspricht eine hohe Pixeldichte für ein gutes Bild. Seit den neuen High-Definition (HD) Formaten sollte der Beamer mindestens eine Auflösung von 1280 X 720 Pixel oder für die Full HD Auflösung 1920 X 1080 beherrschen. Alles darunter wie z.B. 800 X 600 Pixel wird nicht ganz so scharf erscheinen, weil der Beamer erst von der höherwertigen Abspielquelle umrechnen muss.

Bist du jetzt bereit um einen Beamer zu kaufen?

Ein Beamer kaufen ist heutzutage erschwinglicher geworden, als noch vor 4-5 Jahren. Hier gilt es jetzt zu überlegen, ob der Beamer auf LED Technologie setzt oder noch die herkömmliche Lampentechnik verwendet wird. Die Vorzüge und Nachteile der LED Beamer Technik kannst du hier in dem Artikel nachlesen.

Share →