Mittlerweile sind die All-In-One Heimkinosysteme ganz groß im kommen und versprechen laut Hersteller tollen Sound für zu Hause. Doch stimmt das wirklich?

All In One Heimkino Systeme vs. Baustein Systeme

Bevor wir darauf eingehen, möchten wir dir erst die bekanntesten Hersteller für All In One Heimkino Systeme vorstellen und was diese im Detail bieten. Die beliebtesten All-In-One Heimkinosysteme sind von namhaften Marken wie LG, Sony, Samsung, Philips und Onkyo. Alle All In One Heimkino Systeme bewegen sich im Preissegment von unter 300 Euro bis auf über 500 Euro.

Diese Geräte bieten für Räume mit einer Größe von 15 – 30qm und mehr Quadratmetern ausreichenden Sound, um deine Bude in einen kleinen Kinosaal zu verwandeln. Laut den Kundenbewertungen bei Amazon und den Produktdetails der verschiedenen Systeme sind fast alle Käufer sehr zufrieden mit diesen Geräten.

Fast alle getesteten All In One Heimkino Systeme spielen aktuelle 3D-Filme von Blu-Ray-Discs oder auch normale DVD´s ohne Probleme ab. Darüber hinaus bieten diese Heimkinosysteme zusätzlich noch die Möglichkeit, verschiedenste Formate wie DivX, FLV, 3GP, AVCHD, MPEG2, MPEG4, MP3, WMA, AAC, JPEG, GIF, PNG abzuspielen.

Durch zahlreiche Features wie z.Bsp. Bluetooth, Ethernet und WLAN ergeben sich viele Möglichkeiten. Die Steuerung der Anlage per App sowie der Zugriff auf das heimischen Netzwerk oder das Internet stellen kein Problem dar. Außerdem lassen sich per W-LAN Internetradiosender und andere Musikquellen auf die Anlage übertragen oder Streaming Dienste und Social Networks zu nutzen.

Was ist aber jetzt der Unterschied zu Bausteinen(Einzelne Komponenten)

Für den Preis von 300 Euro – 600 Euro sind also wirklich viele Dinge im Pakte enthalten was sich dementsprechend natürlich irgendwo auswirken muss. Toller Sound hat einfach seinen Preis! Das ist bei jedem Produkt so, egal ob Du ein Auto oder eine Zahnbürste kaufst.

Für den Preis eines Kleinwagens bekommst Du keinen Luxuswagen, oder? Natürlich machen diese All In One Heimkino Systeme was sie sollen und wenn deine Wohnsituation oder dein Budget nicht mehr zulässt, sind diese Systeme die wahrscheinlich beste Lösung für dich.

Guter Klang liegt immer im Geschmack des Käufers. Wenn Du bisher nur über deinen TV Lautsprecher Musik oder Filme konsumiert hast, wirst Du mit einem guten und günstigen Heimkinosystem sicher kein Fehlgriff machen.

Doch wahrer guter Klang fängt im professionellen Bereich der Heimkinosysteme bei knapp 1000 – 1500 Euro an (Einstiegs AV-Receiver ab 300 Euro / Blu-Ray Player ab 90 Euro / Einstiegs 5.1 Boxensystem ab 500 – 1000 Euro).

Deshalb stellen wir in unseren Testberichten tolle Produkte vor, die dir auch mit wenig Budget tollen Kinosound ermöglichen.

Was ist mit 3D im Heimkino?

Mittlerweile hat sich auch die 3D Technik bei Heimkinosystemen durchgesetzt. Die neuesten hier vorgestellten Geräte sind 3D kompatibel. Wichtig ist, darauf zu achten, ein 3D fähigen LCD TV oder Beamer sein eigen zu nennen. Sonst nutzt natürlich das 3D fähige Heimkinosystem überhaupt nichts. Ob sich die 3D Technik über die Jahre durchsetzt, ist noch fraglich, es gab ja vor vielen Jahren schon eine 3D Welle, die sich aber aufgrund der damaligen umständlichen Technik nicht durchgesetzt hatte.

Fazit

Mit den oben genannten Fragen und den Tipp´s solltest Du normalerweise leicht deine Kaufentscheidung für dein Heimkinosystem fällen können. Oft wird auch ein kabelloses Heimkinosystem im Test gesucht, weil viele Menschen keine Lust haben, die hinteren Kabel zu verlegen. Viele der neueren Geräte verfügen deshalb über Funktechnologie oder ein bestehendes Heimkinosystem lässt sich durch zusätzliche Transpondergeräte in ein kabelloses Heimkinosystem umwandeln.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass es meist eine Frage der Wohnsituation und des Geldes ist, für welches Heimkinosystem sich am Ende entschieden wird. Dank immer günstiger werdender Technik, ist hier für kleines Geld schon großer Sound zu bekommen. Keine Frage, die kleinen Heimkinosysteme bieten für wenig Geld relativ viel Features, ob W-LAN oder App Steuerung.

Wer allerdings etwas leistungsfähiges haben möchte, sollte auf die Bausteinlösung zurückgreifen. Ein AV-Receiver ist oft für die Ewigkeit gebaut und kann bei respektvoller Nutzung manchmal über 10 Jahre funktionieren.

Hier eine mögliche Systemkonfiguration für ein Mittelklasse Heimkinosystem.

Share →